PlayStation Vita: Produktion wurde in Japan nun endgültig eingestellt

Ende 2011 wurde die PlayStation Vita in Japan veröffentlicht. Durch das kompakte Design und die beeindruckende Grafik, hat die PS Vita die Herzen vieler von uns erobert. Eine Funktion welche später der Vita hinzugefügt worden ist, war das Remote Play, über das PS4-Spiele auf dem Vita-Screen wiedergegeben werden konnten.

Im mobilen Bereich vereint inzwischen das Smartphone-Gaming den Großteil des Marketes für sich. Während Nintendo sich noch mit seinem 3DS „wacker“ hält, bevorzugt Sony nun den Rückzug aus dem Geschäft. Die Produktion der PS-Vita wurde gestern, den 01. März 2019 komplett eingestellt.

Offiziellen Verkaufszahlen hat Sony zum kompletten Lebenszyklus nicht veröffentlicht. Wenn man Schätzungen glauben schenken mag, dann geht man von 15 Millionen verkauften Geräten aus. Bei diesen Zahlen, versteht man denke ich auch, wieso Sony die Reißleine gezogen hat. Im Vergleich zum 3DS fallen die Verkaufszahlen ziemlich mager aus. Nimmt man Mario Kart 7 als bestverkaufte Spiel des Nintendo 3DS, dann kommen wir alleine schon auf mehr als 18 Millionen verkaufte Exemplare, bei knapp 75 Millionen abgesetzten Geräten. Ob ein Sony einen Vita Nachfolger plant, ist bislang noch unklar.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here